Zum Inhalt

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

Jeder ist in seinem Leben schon einmal einem Menschen begegnet, der stark Ich-bezogen ist oder sich selbst wichtiger nimmt als die Personen in seinem Umfeld. Doch während dies bei manchen Menschen nur auf Arroganz oder Egoismus zurück zu führen ist, gibt es auch Personen, die unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden, welche neben einer starken Ich-Bezogenheit noch viele weitere Symptome mit sich zieht und nur mit der richtigen Therapie behandelt werden kann.

Woran erkennt man eine narzisstische Persönlichkeitsstörung?

persönlichkeitsstörung therapie, häufig narzissten, Kinder störung, liebe

Natürlich ist es einfach einer anderen Person Narzissmus zu unterstellen, doch um diese Störung ( Narzissmus) zu diagnostizieren gibt es einige Punkte, die bezeichnend für diese Erkrankung sind. Zuerst ist hier zu erwähnen, das Menschen, die unter dieser Persönlichkeitsstörung leiden zuerst an sich denken und dabei auch Lügen, um sich selbst interessanter zu machen. Hinzu kommt die feste Überzeugen anderen, zum Beispiel im Job, überlegen zu sein, auch wenn dies objektiv nicht der Fall ist. Ebenso muss man bei dieser Erkrankung auch die Beziehungen der Personen genauer betrachten. Denn Personen, die eine narzisstische Persönlichkeitsstörung haben, können wenig bis keine Empathie für ihr Umfeld aufbringen. So werden Partner, Freunde, Familie und selbst die eigenen Kinder nur für die eigenen Zwecke genutzt und oft sogar emotional missbraucht, damit diese Personen sich besser und überlegen fühlen. Oft haben Personen die unter Narzissmus leiden auch das Bedürfnis sich mit wichtigen und erfolgreichen Personen zu umgeben, da Sie sich dadurch einen persönlichen Vorteil versprechen. Da mit dem Narzissmus auch eine mangelnde Gefühlstiefe einhergeht, können Emotionen wie Freude, Glück, Mitgefühl oder Trauer kaum bis gar nicht gezeigt werden, was die Erkrankten oft kalt, distanziert und arrogant erscheinen lässt.

Narzissmus und Übertreibung gehen Hand in Hand

Ein Symptom der narzisstischen Persönlichkeitsstörung ist die Übertreibung. Dies zeigt sich oft in den Erfolgen, die ein Erkrankter gerne aufzählt. Ebenso werden die eigenen Leistungen oft überbewertet und vor anderen sehr viel besser dargestellt als sie wirklich sind. Ebenso werden Beziehungen zu bekannten oder wichtigen Personen oft übertrieben. So wird aus einer flüchtigen Begegnung eine Freundschaft und aus einen kurzen Flirt eine innige Beziehung, welche den Betroffenen interessanter erscheinen lassen soll. Gründe für dieses Verhalten liegen oft in einem gestörten Selbstwertgefühl. Menschen die an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden, haben oft das Gefühl nicht richtig verstanden zu werden oder nicht interessant genug zu sein, um stets im Mittelpunkt zu stehen, sodass Lügen, Übertreibungen und Manipulation genutzt werden, um sich selbst interessanter zu machen und damit das eigene Selbstwertgefühl zu steigern.

Die Narzisstische Persönlichkeitsstörung geht oft mit bipolaren Störungen einher

persönlichkeitsstörung liebe therapie gefühle, häufig narzissten narzisstischen
Persönlichkeitsstörung

Wer unter Narzissmus leidet, der wird in oft auch im Rahmen einer Therapie mit weiteren Störungen diagnostiziert. Dabei sind bipolare Störungen am häufigsten Vertreten. Denn gerade was das Selbstwertgefühl betrifft erleben Personen, die an der narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden, häufig starke Schwankungen. Solange das Gespinst aus Lügen und Übertreibungen aufrecht erhalten werden kann erleben sich diese Menschen als grandios und allen Anderen Überlegen, doch wankt dieses Gespinst oder zweifeln andere Personen die Leistungen einer an Narzissmus leidenden Person an, so kann das Selbstgefühl mit einem Mal umschlagen und der Betroffene erlebt Gefühle von Verzweiflung und Scham bis hin zu Wut, welche sich gegen sich selbst und die Zweifler richten kann. Doch auch weitere bipolare Züge sind im Zusammenhang mit Narzissmus nicht ungewöhnlich.

Eine Beziehung zu jemanden der eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hat ist schwierig

Oft sind es nicht nur die unter Narzissmus leidenden Personen selbst die eine Therapie benötigen, sondern auch die, die eine Beziehung mit einem solchen an Narzissmus Erkrankten eingehen. Dies liegt nicht nur an der fehlenden Empathie dieser Menschen, sondern auch daran, dass eine narzisstische Persönlichkeitsstörung oft darin zeigt, dass man seine Mitmenschen ausnutzt, emotional missbraucht und manipuliert, bis diese kaum noch einen Ausweg aus der Beziehung sehen und selbst einer Therapie bedürfen um ihr Selbstachtung und Vertrauen in die Menschheit wieder aufzubauen. Der Grund aus dem eine solche Beziehung in der Regel nicht gut gehen kann ist, dass Personen die unter Narzissmus leiden in aller Regel ein übergeordnetes Ziel haben eine Beziehung einzugehen, welches nicht auf Liebe und Zuneigung beruht. Stattdessen geht es hier darum sich entweder in der Beziehung überlegen zu fühlen, einen Partner zu haben um den Anderen einen beneiden oder auch den Wunsch durch diese Person im Leben weiter voran zu kommen. Bleiben die gewünschten Ziele aus, so können Menschen, die unter Narzissmus leiden sehr verletzend oder abweisend werden, im schlimmsten Fall kann es auch dazu kommen, dass der Partner solange emotional missbraucht und bedrängt wird, bis dieser nur noch durch Unterstützung Anderer oder einer Therapie den Weg aus dieser Beziehung finden kann.

Mit einer gezielten Therapie kann man gegen eine Persönlichkeitsstörung angehen

persönlichkeitsstörung therapie gefühle narzisstischen , häufig narzissten liebe
Narzissmus

Ein Grund aus dem es schwierig ist die richtige Therapie für Narzissmus zu finden ist, dass die Betroffenen nicht das Gefühl haben erkrankt zu sein, sodass die Diagnose oft erst dann gestellt wird, wenn Menschen die an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden, aus anderen Gründen eine Therapie beginnen. Hierzu sollte auch gesagt werden, dass eine narzisstische Persönlichkeitsstörung nicht heilbar ist, jedoch wird den Erkrankten in der Therapie geholfen die narzisstischen Züge in andere Bahnen zu lenken und vor allem wird an der Empathie der Betroffenen gearbeitet, sodass diese Menschen lernen können ihr Selbstgefühl auf gesunde Art und Weise zu regulieren und gesunde Beziehungen zu Anderen zu führen. Die Therapie wird oft zunächst in Form einer Gesprächstherapie geführt, in der die Betroffenen langsam an Lösungswege für das narzisstische Verhalten herangeführt werden, ehe man in eine Gruppentherapie übergeht, welche auch die sozialen Kompetenzen der Betroffenen fördern soll. Oft kann diese Form der Therapie gute Erfolge aufzeigen, sodass die Patienten in der Lage sind ein normales Leben zuführen, welches nicht durch Lügen, Übertreibung und den Gedanken sich selbst profilieren zu müssen geprägt ist. Stattdessen lernen diese Menschen sich in andere Menschen hinein zu versetzen und so auch die eigene Gefühlstiefe zu verbessern was ultimativ dazu führt, dass eine gesunde Empathie für die Gefühlswelt Anderer entwickelt werden kann. Nach einer erfolgreichen Therapie können Erkrankte oft dauerhaft ein normales Leben führen, welches für sie selbst, genauso wie für die Menschen in Ihrem Umfeld als erfüllt und glücklich beschrieben werden kann.

Typische Symptome für eine narzisstische Persönlichkeitsstörung

Menschen, die unter der narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden, haben eine übertriebene Vorstellung über ihre Wichtigkeit. Die Betroffenen erwarten ständig von anderen bewundert zu werden. Meist beginnt die narzisstische Störung bereits im frühen Erwachsenenalter oder in der Jugend.

Folgende Symptome können bei narzisstischer Persönlichkeitsstörung vorliegen:

  • Die Betroffenen haben eine übertriebene Vorstellung ihrer eigenen Wichtigkeit. Eigene Talente oder Leistungen werden übertrieben dargestellt oder/auch sie erwarten das Andere ihre Leistungen und Talente anerkennen oder dafür entsprechendes geleistet zu haben.
  • Betroffene sehen sich als einzigartig. Sie glauben deshalb nur von hochgestellten Personen verstanden zu werden. Deshalb wird der Kontakt zu „hochgestellte“ Personen gepflegt.
  • Betroffene benötigen übertriebene Bewunderung.
  • Sie entwickeln starke Phantasien bezüglich ihrer Macht, Erfolges, Schönheit.
  • Personen die unter der narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden, verhalten sich in zwischenmenschlichen Beziehungen ausbeuterisch.
  • Betroffene haben ein Defizit bzgl. des Einfühlungsvermögens. Sie erkennen die Gefühle und Bedürfnisse andere nicht.
  • Oft sind sie neidisch und glauben andere wären neidisch auf sie.
  • Sie sind extrem arogant und zeigen hochmütiges Verhalten oder Ansichten.

Kommentare sind geschlossen.